Porsche 911 Carrera 3,2 Targa


Beweggründe        erstes Bild         Bittere Wahrheit         Wartungsliste          Umschlüsselung Euro2          Mängelliste    Literaturhinweise        Ersatzteil-Ecke        Vergleich 944 mit 911          Umbausatz C2-Haube         Kontakt                                                                                                       

Zur Hauptseite

Beweggründe                                                                                                                                                   Seitenanfang   Zum Seitenanfang


Auf dieser Seite möchte ich alle Interessierten an meinen Erfahrungen mit dem Porsche 911 Carrera 3,2 in der Targaversion teilhaben lassen.

Nachdem ich einige interessante Modelle des 911 besichtigt hatte, entschied ich mich für einen 3,2 Carrera des Baujahres 1988.

Erstes Bild                                                                                                                                                         Seitenanfang   Zum Seitenanfang


Gut aufbewahrt in seiner Scheune vor Saisonstart.


Nach der Hälfte der Saison.................................................................. macht er immer noch eine gute Figur.


Und hier ein Foto zum Thema: "Wasser ist zum Waschen da"


Bittere Wahrheit                                                                                                                                          Seitenanfang   Zum Seitenanfang

Hier kommt demnächst der Vergleich zwischen 944 / 911  :-)    ...... auch wenn das einige für unvergleichlich halten.
So unvergleichbar sind die Fahrzeuge vielleicht gar nicht (oh Gott, jetzt wird man über mich herfallen...).

Bei den beiden Fahrzeugen handelt es sich um
  robuste Grundmodelle ohne "S" oder Ähnliches
  und um Targaversionen.
  beide in Grand-Prix-Weiß
  mit schwarzer Teillederausstattung
  in gutem Pflegezustand und
  im original Serienzustand.
  beide mit G-Kat.

Hier zunächst einige Fahrzeugdaten:

  944 911
Allgemeines    
Fahrzeugart PKW geschlossen, Schadstoffarm PKW offen, Schadstoffarm
Erstzulassung 28-04-1986 01-07-1988
Länge 4200 4291
Breite 1735 1652
Höhe 1275 1320
Spurweite    
Radstand    
Höchstgeschwindigkeit in km/h 225 240
Leegewicht in kg 1210 1160
zul. Gesamtgewicht in kg 1530 1530
Bereifung vorne 215/60/15 205/55/16
Bereifung hinten 215/60/15 225/50/16
auf Felge 7x15 (Telefon) 6x16 / 7x16 (Fuchs)
Standgeräusch in dB(A) 87 100
Fahrgeräusch in dB(A) 78 80
Bauart    
Einbaulage Motor vorne hinten
Einbaulage Getriebe hinten hinten
Vorderachsfederung Federbein Drehstabfederung
Hinterachsfederung Drehstabfederung Drehstabfederung
Motordaten    
Zylinderanzahl 4 6
Bohrung in mm 100 95
Hub in mm 78,9 74,4
Hubraum in ccm 2479 3164
Leistung in kW / bei U/min 120 / 5800 160 / 5900
Drehmoment in Nm / bei U/min 205 / 3000 260 / 4800
Verdichtung 10 : 1 9,5 : 1
Ölmenge in Liter 5,5 10



Wartungsliste                                                                                                                                               Seitenanfang   Zum Seitenanfang

Hier möchte ich die angefallenen Wartungsarbeiten und Reparaturen auflisten. Zu einigen Arbeiten werde ich bei Gelegenheit eine nähere Beschreibung zur Verfügung stellen.

Km-Stand

Datum

Reparatur

Kosten

133 500

gleich nach dem Kauf wurden die Bremsbeläge überprüft

      

134 400

Handbremse nachgestellt, Stabilisatorhalterung hinten links nachgeschweißt

  

135 000

Beim Anfahren nach dem Bremsen "heult" die Bremsscheibe vorne. Deswegen Bremsen überpüft. Nerven

136 000

Das Hitzeschutzblech am Auspuff befestigt, weil es gescheppert hat.
Die Bremsscheibe "heult" noch immer.
 

136 500

Lichtmaschine oder Laderegler defekt 30.-

139 500

Rote Blinkergläser hinten montiert (Neuteile) 75.-

141 100

Weiße Blinkergläser vorne montiert (gebraucht) 25.-

141 200

Getriebeöl gewechselt
Bremssättel überholt
Haubendämpfer vorne getauscht  ---> Hier gibts einen Tip zum Spezialwerkzeug und zum Einbau
(Tip: Zuerst den Dämpfer der Beifahrerseite wechseln,
dann bleibt die Haube beim Wechsel des anderen Dämpfers offen stehen)
Motorenöl gewechselt
Zündkerzen gewechselt
Ventilspiel eingestellt

Bei der Gelegenheit konnte ich mich über die bereits verbauten Turbo-Ventildeckel freuen :-)
neue Reifen VA
56.-

20.-

80.-


142 200

weiße Seitenblinker eingebaut 25.-

143 000

K und N Luftfilter eingebaut 65,-

143 500

C2-Heckspoiler angebaut
Scheinwerfer vorne über Relais angesteuert
850.-
 ----

143 600

Sitzhöhenverstellungsschalter zerlegt und repariert Nerven

145 000

Stabihalter beidseitig ausgetauscht 90,-

146 300

Nebelscheinwerfer beifahrerseitig 1 Katzenleben + 20.-

146 500

Temperaturfühler 2 ausgetauscht, da defekt 114,-

146 700

09.06.2003 Bremsbeläge hinten erneuert 48,-

153 000

Halleluja, ich habe den kmStand von 153 000 ohne weitere Defekte erreicht

- Ärger

153200

11.08.2003 Einstellung Spur und Sturz beim örtlichen Reifenhändler, Profilmesswertliste gestartet 80.-

155 000

21.09.2003 Unterdruckleitung ausgetauscht 96,-

156 000

10.10.2003 Benzinleitung ersetzt 80,-

157 000

10.03.2004 Wir fahren wieder..... :-) 11,-

157 200

17.03.2004 DW11 angebaut jeden Euro wert              

157 600

29.03.2004 Hier gab es eine Runde SwizzOil  ---

157 930

31.03.2004 Tuningchip eingebaut  

??

kurz danach

Tuningchip ausgebaut  

160 400

08.05.2004 Motorenöl und -filter gewechselt
Zündkerzen gewechselt
Luftfilter ausgewaschen
Ventilspiel eingestellt
65.- + 9.-
20.-

31,80

172000

13.12.2004

.

03.01.2005

.

Winter04/05

.

03.02.2004

.

05.02.2005

.

22.01.2005

05.02.2005

Wir haben abgemeldet... :-(

Drum Schraube, wer sich ewig bindet (die Winterjobs):

Antriebswellenmanschetten erneuern

Stoßstangengummis hinten überarbeiten

  Verteilerkappe / Zündkabel erneuern

 Heckspoiler neu lackieren

Spiegelverstellschalter ersetzen reparieren

  Türabschlußleisten (Fensterschachtleisten) überarbeiten

Filzleisten der Türen erneuern, sind verrostet

Neue Teppiche / rote Innenausstattung  

Neue Lautsprecher (Canton RS 2.13 Pullman)

 Hohlraumkonservierung

.

.

64,-

12,-

45,- + 8,50

150.-

55.-   nix

.

29.-

230.- und viel

33,-

Riesensauerei

172000

15.03.2005 Wir sind wieder unterwegs... 11,-

177000

28.04.2005 Oberes Lenkungslager ausgetauscht 14,- und Nerven
Eine Lampe des Hauptscheinwerfers defekt 11,-

179000

07.05.2005 Wackelkontakt Innenraumleuchte, Uhr beseitigt. War nur ein aus dem Sicherungskasten gerutschtes Kabel. Trotzdem viele Teile ausgebaut, geprüft und wieder eingebaut. Nerven

180700

22.06.2005 Motorenöl und -filter gewechselt
Zündkerzen gewechselt
65.- + 9.-
22,50

182 000

27.08.2005 Domstrebe eingebaut 55,-

188 000

17.11.2005 Abgasuntersuchung und Hauptuntersuchung 75,-

188 000

19.11.2005 Handbremse neu belegt (Bilderstory) 30,-

188 500

28.11.2005

03.01.2005

 

Wir sollten nun auch Winterpause machen.

Aber "Alle Jahre wieder": Drum Schraube, wer sich ewig bindet (die Winterjobs):

Ein Ersatz für den Keramikkat muß her -> Der Metallkat  (hat übrigens richtig was gebracht)

Der Leerlaufregler macht Zicken -> Ich finde das Problem nicht, der Regler funktioniert.

Die Gebläsemotoren jammern : Gebläsemotor im Motorraum überholt und neu gelagert, den Rest bei Gelegenheit

230,-

188 500

24.03.2006 Wieder zugelassen. Wir fahren wieder.

190 000

03.05.2006 .... und läuft und läuft und läuft und läuft....

191 000

22.05.2006 Windschutzscheibe ausgetauscht, eine der Sch...fliegen hatte wohl einen Helm auf. Gab einen satten Riß. 1100.-

193 000

16.06.2006 einen Dreiviertelliter Öl nachgefüllt, damit Herr B. was zum inhalieren hat. Alte Meckerzicke....

198 000

03.08.2006 Gleichlaufgelenk fahrerseitig ausgetauscht 20.-

199 200

20.08.2006 Motorenöl und -filter gewechselt
Zündkerzen gewechselt
Luftfilter ausgewaschen
Ventilspiel eingestellt
65.- + 9.-
20.-

31,80

199 250

21.08.2006 Öldruckschalter undicht

20,-

200 000

11.09.2006

202 500

.

23.01.2007

.

24.01.2007

.

.

27.01.2007

Winterzeit ist Schrauberzeit ..... mögen die Spiele beginnen

Halter des Hitzeschutzblechs am Kat nachgeschweißt

Bremsflüssigkeit erneuern

Bremsschläuche erneuern

Bremsbeläge erneuern

Bremsscheiben erneuern

Radlager vorne erneuern

Umrüstung auf Turbo-Spurstangen

Wechsel auf 8 Zoll für die Hinterachse

nix

9,-

70,-

85,-

129,-

60,-

79,-

?

210 000

18.06.2007 Neue Reifen VA

219 500

06.11.2007 Einmal Abgasuntersuchung und Hauptuntersuchung. Aufwand: Null
Gebühren: 75.-

219 600

27.02.2008 Motorenöl und -filter gewechselt. Dabei haben wir mal in den Ölfilter geschaut.
Zündkerzen gewechselt
Luftfilter ausgewaschen
Ventilspiel eingestellt
65.- + 9.-
20.-

31,80

227 000

29.08.2008 Einen Liter Öl nachgefüllt.
Neue Vorderreifen aufgezogen

228 742

26.10.2008 Lichtmaschinenregler defekt. Nach Hause gings dann nur noch hoch auf dem gelben Wagen. Regler: 30 Euro
ADAC: unbezahlbar

228 742

17.03.2009 Scheiße wars, nix Regler. Diodenfehler an der Lichtmaschine. 450,-

230 400

02.05.2009 Drosselklappe justiert. Dabei mal den Elfer "entsägt"-> Basteltip Elfer entsägen Nerven

241 900

30.03.2012 Einmal HU / AU.
Ergebnis: Leichte Mängel. Spurstangenkopfmanschette angebissen, Kennzeichenleuchte defekt
90.-

242 500

15.06.2012 NTC2 auf Verdacht gewechselt. So gehts. 80,-

242 988

12.08.2012 DME-Relais gewechselt

244 000

21.04.2013 neuen Metallkat gebaut 150.-

248 800

25.11.2013 HU und AU durchgeführt. Leichte Mängel: Steinschlag an Streuscheibe, eine Kennzeichenleuchte defekt 55.-

248 800

23.02.2014 Vorbereitung für den ersten Ausritt

250 000

19.06.2014 Unverkäuflichkeitsgrenze mehrfach erreicht:

254 000

31.10.2015 Bremsscheiben und Beläge hinten ersetzt; NSW eingestellt; Kennzeichenleuchte repariert; AU und HU; 140.- + 100.-

255 000

31.08.2017 AU / HU

.

.

.

.

Umschlüsselung auf Schadstoffklasse Euro2                                                                         Seitenanfang   Zum Seitenanfang

Ich habe meinen 911 3,2 mit Werkskat nachträglich auf die Schadstoffklasse Euro 2 umschlüsseln lassen. Dabei bin ich wie folgt vorgegangen:

Nach einem Anruf beim Hersteller habe ich eine Herstellerbescheinigung zur Umschlüsselung auf die Schadstoffklasse Euro 2 bekommen.
Diese Bescheinigung wird fahrzeugbezogen ausgestellt, daher ist die Fahrgestellnummer griffbereit zu halten, da diese in der Bescheinigung eingetragen werden muß.
Die Bescheinigung findet sich dann so zwei bis drei Wochen später im Briefkasten.
Mit diesem Dokument kann bei der Zulassungsstelle der Eintrag im Fahrzeugbrief geändert werden. Hier bekommt man auch einen neuen Fahrzeugschein. Die Benachrichtigung des Finanzamtes von der Änderung der Schadstoffklasse nimmt die Zulassungsstelle vor, jedoch kann es nicht schaden, dem Finanzamt dies mitzuteilen, besonders, wenn man die Rechnung über die ausstehende Steuer bereits zuhause liegen hat und nicht zahlen will. Das Finanzamt zeigte sich in meinem Falls so kulant und wartete ab, bis die Umschlüsselung vollzogen und gemeldet war.

Der Eintrag im Fahrzeugbrief lautet "schadstoffarm Euro 2" mit der Schlüsselnummer 25 bei Ziffer 1

Die Eintragung im Brief und der neue Fahrzeugschein kosten 11 Euro (Änderung der Technik).

Übrigens: Die Steuerersparnis durch die neue Schlüsselung bekommt man zurückerstattet bis zum Tag der ersten Zulassung auf den Halternamen. Somit hat die Umschlüsselung nicht wirklich Eile.

.

.

.

.

Mängelliste                                                                                                                                                        Seitenanfang   Zum Seitenanfang

Nachfolgend möchte ich meine negativen Erfahrungen mit dem Fahrzeug auflisten. Falls jemand diese Probleme und eine Lösung dazu kennt, kann diese ja hier veröffentlicht werden.

Es soll hier keineswegs der Eindruck entstehen, daß ich hier Mängel eines Fahrzeuges anprangern möchte, das bereits 14 Jahre auf dem Buckel und einen ganz anderen Charakter als ein Alltagsauto hat. Vielmehr möchte ich durch Informationen und Tips mir und anderen das Leben mit diese Kleinigkeiten erleichtern.

  Stabilisatorhalterung hinten
Scheinbar scheint diese Halterung gerne mal den Geist aufzugeben und abzureissen. Beide Seiten mußten schon von mir geschweißt werden.
Dieser Mangel ist vermutlich gut bekannt, da es erstens mittlerweile verstärkte Ersatzkonsolen gibt und zweitens der Mann an der Teileausgabe sofort wußte, welche Teile ich meinte.

  Die Vorderbremse stöhnt beim Anfahren wie eine hochschwangere Kuh.
Hier half eine Überholung der Bremssättel. Komplett zerlegen, alles reinigen, Kolben mit Chrompolitur polieren, Sättel neu abdichten, einbauen, entlüften.

  Der Blinkerschalter bzw. der Fernlichtschalter blendet auf, wann er es für nötig hält, ohne den Befehlsimpuls des Fahrers abzuwarten. Hier wird wohl nur noch der Austausch helfen.
Ein Austausch des Schalters erwies sich als unnötig, er konnte durch Richten der Kontaktbleche wieder repariert werden. Schade um das Geld für den neuen Schalter, den ich in "weiser" Voraussicht bereits besorgt hatte.

  Die Leuchtkraft der Scheinwerfer läßt etwas zu wünschen übrig. Bei nächster Gelegenheit werden die 30%+Birnen eingebaut. Da der Schalter für das Fernlicht die hohen Stromflüsse auf Dauer nicht verträgt, werden die Scheinwerfer beim Einbau der Birnen über Relais mit Strom versorgt.
Dies hat wirklich was gebracht. Die Ausleuchtung der Fahrbahn ist um einiges besser. Gewählt wurden Osram +30%. Außerdem wurde der Widerstand durch extrem kurze Leitungen zu den Lampen verringert, da dies bei der Ansteuerung der Beleuchtung durch Relais gut durchführbar war. Ist absolut empfehlenswert.
(Umbaubeschreibung in der Wartungsliste)

.

.

.

.

.

Literaturhinweise                                                                                                                                  Seitenanfang   Zum Seitenanfang

Die nachfolgend aufgelisteten Literaturhinweise sollen darlegen, wie mir selbst die gelesenen Werke gefallen haben. Den Ausschlag für diesen Abschnitt gab eines der gekauften Bücher, das meines Erachtens nach so grottenschlecht war, daß es die Welt erfahren sollte. Der Autor hätte bestimmt kein Buch verfassen müssen, um eine Werksführung zu erhalten.
Ergänzung 11.08.2003: Kann sein, daß die Lesewut etwas ausufert und sich nicht mehr nur auf den Elfer beschränkt.
Außerdem kann man die meisten dieser Bücher kaufen bei:

In Partnerschaft mit Amazon.de

Suchen nach:
In Partnerschaft mit Amazon.de

Abbildung Titel Autor Verlag ISBN-Nr. Bemerkung
Das große Porsche-911-Buch Alexander Knoll Heel-Verlag, Königswinter 3-893-657-41-X

cover

Ein kurzweilig geschriebenes und ziemlich umfassendesWerk. Geht auf alle Typen gut ein (auch 912) und ist nicht nur auf den 911 fixiert.
m.E. empfehlenswert.
Porsche 911
Targa, Cabriolets, Speedster.
Die offene Verführung
Tobias Aichele Motorbuch Verlag 3-613-018-77-2

cover

Eine umfassende Übersicht über die offenen Porsche-Versionen bis zum Wasserkocher.
Sehr schöne Beschreibungen der Anstrengungen um die offenen Varianten und deren Entstehungsprozeß.
Porsche 911 Carrera   Motorbuch Verlag 3-716-817-68-6

cover

Der Reparaturleitfaden für Fortgeschrittene, so möchte ich dieses und das Pedant für den 944 dazu einmal beschreiben.
Während sich andere Exemplare dieser Buchreihe (für andere Fahrzeuge) auch damit beschäftigen, wie man die Türverkleidung abekommt oder auch eine Birne wechselt, verschwindet der Autor mit dem Leser dieses Buches gleich direkt in Motor und Getriebe. Kein Firlefanz, die Technikbeschreibung schlechthin.
Bin mal gespannt, wie sie sich bewährt.
Der Porsche 911 von Ferdinand Porsche Ulrich von Mende FORM 3-931-317-15-3

cover

Arbeit hat das Buch dem Autor bestimmt gemacht....
Empfehlenswert ab einem Gebrauchtwarenwert von unter 4 Euro.
Das Original
Porsche 911
Alle Modelle von 1963-1992
Peter Morgan Heel Verlag 3-89365-462-3

cover

Haarklein wäre der richtige Ausdruck für die Detailbeschreibungen dieses Buches. Kurzweilig geschrieben und mit schönen Bildern versehen. Am Ende jedes Kapitels eine detaillierte Übersicht über die Änderungen jedes Modelles.
Sehr empfehlenswert.
Der Porsche-Fahrer
Ein Psychogramm zum Schmunzeln
Karl-Fritz Lichterberg/ Felix Lissen PODSZUN Verlag 3-92344-758-9

cover

Dieses Buch berichtet nicht ganz so ernst darüber, was Porsche-Fahrer so alles denken, wünschen und fühlen, aber auch darüber, wie sie handeln. Es geht sozusagen um die Persönlichkeit des Porsche-Fahrers.
Eine wirklich nette Geschenkidee an den Porsche-Fahrer.
Porsche, die hohe Kunst der Sportwagen Lucinda Lewis Könemann Verlagsgesellschaft mbH 3-89508-021-7

cover

Porsche - die hohe Kunst der Sportwagen präsentiert über 200 Farbphotos und 120 Schwarzweißphotos, historische Aufnahmen, die als Dokument der glanzvollen Porsche-Vergangenheit dienen sollen.
Dieses Buch wird allen Rennsportbegeisterten ein Hochgenuß sein.
Porsche 911

Die Geschichte einer Legende 1963 - 1990

Thomas Fuths Moewig Verlag 3-8118-3056-2

cover

Thomas Fuths, Redakteur der Fachzeitschrift AUTO ZEITUNG dokumentiert (leider etwas zu sehr aus dem Blickwinkel des Enthusiasten) in dem Text-Bild-Band die Entwicklung vom ersten Modell, dem Porsche 901, bis zum Carrera 4 mit Allradantrieb.

Schön bebildertes Werk, vor allem mit tollen Bildern der Früh-Modelle.

PORSCHE 911
Automotive Repair Manual
Peter G Strasman / Peter Ward Haynes Verlag 1-85010-698-3

cover

The aim of this book is to help you get the best value from your car. It can do so in two ways. First it can help you decide what work must be done, even should you choose to get it done by a garage, the routine maintenance and the diagnosis and course fo action when random faults occur.

Englisches Handbuch, gut bebildert, das die technische Aspekte des 911 vom 1965 bis 1989 mehr als sehr gut abdeckt. Die Bilder beziehen sich sehr oft auf die etwas älteren Baujahre.
Sollte in keiner Sammlung fehlen, ist aber leider preislich etwas ungünstig, wenn es überhaupt aufgetrieben werden kann.

Ferdinand Porsche
Der Vater des Volkswagens
Peter Müller Leopold Stocker Verlag 3-7020-0826-8

cover

Dieses Buch beschreibt Ferdinand Porsches steilen Aufstieg vom unbekannten Spenglersohn bis zum weltberühmten Erfinder.

Sehr kurzweilig geschriebenes Buch mit sehr guten Abbildungen auch etwas abseits des Sportwagengeschäftes, das tiefe Einblicke in das Leben und Wirken Ferdinand Porsches erlaubt.

Die ungewöhnliche Geschichte des Hauses PORSCHE Richard v. Frankenberg Motorbuch Verlag   Dieses 1960 herausgegebene Werk beschreibt den Lebensweg des Ferdinand Porsches von seinen ersten Experimenten mit der Elektrizität (sehr zum Ärger seines Vaters) bis zum Stand der Entwicklung des Hauses Porsche Ende der Fünfziger Jahre aus der Sicht des Richard von Frankenbergs, einem engen Mitarbeiter Professor Porsches.
Fazit: Mehr als empfehlenswert; hochinteressant.
FERRY PORSCHE
Ein Leben für das Auto
Günther Molter Motorbuch Verlag 3-613-01282-0

cover

Diese Buch knüpft zeitlich (mit einer geringen Überschneidung) und geschichtsmäßig an das vorher beschriebene Werk "Die ungewöhnliche Geschichte des Hauses Porsche" an. Es setzt Frankenbergs Buch fort bis in die späten 80er Jahre und macht so den Überblick über die Geschichte des Sportwagenherstellers ziemlich vollständig.
PORSCHE Chris Harvey Unipart-Verlag Stuttgart 3-8122-3156-5

cover

Das Buch handelt sehr knapp die Entstehung der Sportwagen des Hauses vom 356 bis zum 928 und 944 ab, wobei auf den 63 Seiten natürlich nicht ins Detail gegangen werden kann.
Es beinhaltet jedoch sehr viele schöne Bilder, sowohl von Rennsportwagen, als auch von Serienwagen, die sich jedoch oftmals auf Doppelseiten befinden.
Inhaltlich meiner Meinung nach auf dem Level des Buches von Ulrich von Mende.
Sollte man mal für nen 5er gebraucht kaufen.
PORSCHE 911
Die Evolution
Clauspeter Becker Motorbuch Verlag 3-613-01851-9

cover

Es ging ein Ruck durch die Fangemeinde, als bekannt wurde, daß Wasser nicht nur zum Waschen, sondern auch zum Kühlen von Motoren gut sei,
In diesem Buch wird die Geschichte der wassergekühlten Baureihe  und die dahinterstehenden Überlegungen schön beschrieben.
Und für die Gußeisernen: Es sind darin auch schöne Reiserouten beschrieben, die luftgekühlt garantiert auch Spaß machen. Empfehlenswert.
Das große Porsche Buch
Portrait einer Legende
Ingo Seiff Bechtermünz Verlag 3-860-47574-6

cover

Dieses Buch behandelt in vielen Kapiteln Interviews mit vielen verschiedenen Persönlichkeiten rund um Porsche, die allesamt aneinandergereiht einen geschichtlichen Abriß der Geschichte der Sportwagen aus dem Hause Porsche geben. Großformatige Bilder runden die Geschichten sehr gut ab. Sollte in keiner guten Sammlung fehlen.
PORSCHE Sylvain Reisser / Dominique Fontenat HEEL Verlag 3-898-80008-3

cover

Der reichlich bebilderte Band stellt die wichtigsten Modelle der Modellpalette des Hauses Porsche vor und bietet Geschichten vom 356 aus dem Jahre 1947 bis zum 996 Turbo an.
PORSCHE 911
Der luftgekühlte Boxermotor
Tobias Aichele Edition Plus 3-906477-06-1

cover

Eine hochinteressante Sammlung von Daten und Fakten über die verschiedenen Motorisierungen des 911
Die grossen Fahrer von einst Richard von Frankenberg Motorbuch Verlag   Richard von Frankenberg beschreibt aus seiner Sicht die Erfolge der großen Rennfahrer wie beispielsweise Caracciola, Nuvolari, Rosemeyer, Fagioli
Gehört zwar nicht direkt zum Thema Porsche, ist aber denoch nicht weniger interessant. Für den reinen Porsche-Fan vermutlich etwas trocken und themenfremd.
Typenkompaß PORSCHE Personenwagen seit 1948 Sigmund Walter
Thomas Agethen
Motorbuch Verlag 3-613-01945-0

cover

Ein Querschnitt durch die Porsche PKW-Produktion vom Typ 1 an bis zum Baujahr 1999.
Bezüglich der Fakten für Porsche-Kenner wenig überraschend.
Falls noch eine Lücke im Regal ist...
Stärker als 1000 Pferde
Der Siegeszug des Automobil
Roderich Menzel HOCH-Verlag 3-7779-0156-3

cover

Das Buch dreht sich um die beklagenswerten Schicksale genialer Erfinder (Otto, Diesel, Porsche...), schaut in die Werkstätten der Rennfahrer von einst, beobachtet das Wachsen der Autokonzerne und gibt einen originellen Ausblick in die Zukunft des Personenverkehrs. Ein Buch für Autoliebhaber und alle am Autosport Interessierten.
Wenn auch etwas antiquiert, empfehlenswert.
PORSCHE Chris Harvey Unipart-Verlag Stuttgart 3-8122-0180-1

cover

Eines der vielen Bücher, die man sich zulegen sollte, für den Fall daß man mal für unter 5 Euro darüberstolpert.
Porsche 911 verschiedene Motor-Presse Stuttgart   Ein erstaunlich gutes "Heftchen" im Stile einer Automobilzeitschrift, das ausschließlich über sehr gut und ausführliche Artikel dem Leser das Thema 911 auf 158 Seiten näherbringt.
Teilweise sehr humorvoller und doch realistischer Umgang mit der Droge 911.

PORSCHE J. Bentley / F. Porsche Econ Verlag Düsseldorf-Wien 245-01285 Ein Taschenbuch, in dem die Geschichte des Hauses Porsche hauptsächlich vor dem zweiten Weltkrieg beleuchtet wird. Das Buch knüpft inhaltlich und zeitlich an "Ferdinand Porsche - Vater des Volkswagens" an und erzählt die Geschichte aus Sicht des Ferry Porsche.
DIE PORSCHE 911 STORY Paul Frère Motorbuch Verlag 3-613-01053-4

cover

Das Buch behandelt den kompletten Lebenslauf des 911 - eines Autos, das unter den reinblütigen Sportwagen der Welt einen besonderen Rang einnimmt.
Dieses Buch ist eine Fundgrube für jeden technisch oder sportlich am Auto Interessierten.
Hier hat jemand wirklich gründlich recherchiert.
Mythos PORSCHE Tobias Aichele Motorbuch Verlag 3-613-01771-7

cover

Das Buch behandelt ebenfalls wie "Die Porsche 911 Story" den Lebenslauf des 911 und macht sogar einen Abstecher zum Boxster, ohne jedoch die detailgenaue Technikbeschreibung des Buches von Paul Frère zu erreichen.
Dafür stechen aber die brillianten Abbildungen hervor, die anscheindend von real existent in Privathand befindlichen Fahrzeugen gemacht wurden.
PORSCHE 911 Ingo Seiff Ellert & Richter Verlag 3-89234-085-4

cover

Ein Buch mit sehr großformatigen, schönen Bildern das die Wandlungsfähigkeit des Grundtypes 911 über Rallye- und Wüstenversionen vorstellt. Wenn man all die oben angeführten Bücher gelesen hat, wirkt diese Zusammenfassung etwas knapp.
PORSCHE Chris Harvey Heel Verlag 3-8112-0847-0

cover

Die Geschichte der Traditionsmarke wird von ihren Anfängen im österreichischen Gmünd bis zur aktuellen Modellpalette nachgezeichnet. Die Abbildungen sind großformatig und farbig.
PORSCHE CARRERA Heike K. Foltys Lechner Publishing Ltd. 3-85049-068-8

cover

Nette Abhandlung über die Modelldetails des 964ers. Technisch nicht allzu tiefgängig aber schön bebildert.
CARRERA 4 Reinhard Seiffert Südwest Verlag 3-517-01124-X

cover

Eine Zeitreise zum Thema der vierradgetriebenen Porsches, angefangen vom Lohner-Porsche mit Radnabenmotor über den Kübelwagen bis hin zum 959.
Interessante Details zur speziellen Problematik dieser Antriebsart werden beleuchtet.
Das große Buch der Porsche Typen Lothar Boschen / Jürgen Barth Motorbuch Verlag 3-87943-810-2

cover

In diesem Buch findet sich die lückenlose Typengeschichte aller Porsche-Fahrzeuge.
Es gibt verschiedene Ausgaben, wobei die von mir jüngste Ausgabe die Typen bis zur Typenreihe 928 behandelt.
Detailliert, baujahrgenau aufgegliedert.
PORSCHE Fabiene Sabatès Lechner Verlag 3-85049-027-0

cover

In diesem Buch finden sich großformatige Bilder auch von etwas selteneren Exemplaren, wie zum Beispiel Flachschnauzenumbauten oder Beutler-Karosserien auf 356-Basis. Textlich etwas dünn.
PORSCHE 924 & 944. Mit vier Zylindern zum Erfolg Jan Henrik Muche Heel Verlag 3-89880-105-5

cover

Die detaillierte Biografie des "Stiefkindes" 924 bis zum Serienauslauf des 944. Hier werden die Serienmodelle der "Einsteiger-Porsche" und auch die Motorsporterfolge dieser Fahrzeuge beleuchtet. Als immer leistungsstärkere Varianten entwickelt werden kratzen die Transaxler sogar am Thron der teuereren Verwandten.
Eine sehr umfangreiche und modelljährlich gut aufbereitete Historie.
PORSCHE 924-944-968
Die technische Dokumentation der Transaxle-Modelle
Jörg Austen Motorbuch Verlag 3-613-02305-9

cover

Eine interessante Abhandlung über die Transaxle-Baureihe, begonnen beim 924, dem VW-Entwicklungsauftrag bis zum 968.
Worin sich die einzelnen Bauserien im Hinblick auf Karosserie, Motor und Technik unterscheiden, hat Jörg Austen in übersichtlicher Art und Weise in diesem Buch zusammengetragen.

Ein umfangreiches Werk, wobei ich selbst aber nicht in der Lage bin, die Vollständigkeit und Richtigkeit des Buches zu überprüfen.
Ferdiand Porsche Fabian Müller Ullstein Buchverlag 3-548-35871-3

cover

 
PORSCHE
Klassiker auf der Strasse
Brian Laban Verlag Stocker-Schmid 3-727-67112-2  
FERRY PORSCHE
Autos sind mein Leben
Prof. Dr. Ing. h.c. Ferry Porsche / Günther Molter Motorbuch Verlag Stuttgart 3-613-01282-0

cover

 
PORSCHE 911
Forever young
Tobias Eichele Motorbuch Verlag Stuttgart 3-613-01546-3

cover

 
PORSCHE Nicky Wright ORBIS Verlag 3-572-09989-7

cover

 
How to rebuild and modify Porsche 911 engines Wayne R. Dempsey Motorbook international 0-760-31087-4

cover

 
101 Projects for Your Porsche 911 Wayne R. Dempsey MBI publishing company 0-760-30853-5

cover

 
Das 911er Schrauberhandbuch Wayne R. Dempsey Heel Verlag 3-898-80201-9

cover

 
Huschke
von Hannstein
Der Rennbaron
Tobias Aichele Könemann Verlag 3-8290-2900-4

cover

Huschke von Hannstein gehörte zu den schillernsten Persönlichkeiten auf und neben der Rennstrecke - über Jahrzehnte und Generationen.

Die Allround-Begabung war auf allen Rennstrecken zu Hause, gleichermaßen erfolgreich im Gelände, auf der Rundstrecke oder bei Langstreckenprüfungen.

Eien faszinierende und kurzweilige Beschreibung.

Ferdinand Piech
Der Automacher
Rita Stiens Gabler Verlag 3-409-11522-6

cover

Ferdiand Piechs Lebensleitung für Volkswagen und die deutsche Automobilindustrie ist faszinierend. Auch jenseits von Audi TT und New Beetle verdienen seine Visionen, wegweisenden Produktideen und erfolgreichen Marktstrategien eine umfassende Würdigung. In der Bilanz stehen allerdings auch López-Affäre, Rolls-Royce-Deal und ein oft als erbarmungslos-machtbewußt beschriebener Führungsstil.
Ferdinand Piech
Techniker der Macht
Jürgen Grässlin Droemer Verlag 3-426-27182-6

cover

Ferdiand Piech gilt als der Automanager des Jahrhunderts.

Der Autor zeichnet diesen eindrucksvollen Aufstieg nach, bei dem er Automann auch einige herbe Rückschläge einstecken mußte.

Eine empfehlenswerte Abhandlung, insbesondere in Verbindung mit dem Buch von Rita Stiens.

Sportlich und sicher Auto fahren Frank Lewerenz / Walter Röhrl Motorbuch Verlag 3-613-02437-3

cover

Liest sich meiner Meinung nach etwas zäh, geschrieben in einer Art burschikosem Stil, ist aber fachlich wohl keinesfalls durch mich und mein Laienwissen zu werten.

Trotzdem biß ich mich durch dieses Buch und würde es auch wieder tun. Ist empfehlenswert.

Aufschrieb Reinhard Klein / Wilfried Müller Verlag Reinhard Klein 3-927-45804-X

cover

Das Buch hat mich echt begeistert. Es ist eine Art Biografie der Rennfahrerei des Herrn Röhrl incl. verschiedener Stellungnahmen zu seiner Person von seinen damaligen Kollegen, Beifahrern und Gegnern.

Schöne Einblicke in die Hintergründe der Rennerei der einzelnen Häuser, tolle Bilder, gute Stories. Man hört beim Lesen die Motoren heulen und den Schotter prasseln.

Das Buch ist nicht nur empfehlenswert, das ist deutlich mehr als empfehlenswert.

Ferdinand Porsche
Der Pionier und seine Welt
Reinhard Osterroth rowohlt Verlag 3-498-05036-2

cover

.

.

.

.

.

.

Kontakt                                                                                                                                                                      Seitenanfang  Zum Seitenanfang

Sollte der eine oder andere Leidensgenosse oder Interessent Fragen an mich haben....

Ich schreib Dir was

.